Erstellt am 10. April 2013, 00:00

Murli`s Gelber Engel. Sieben Leben / ÖAMTC-Techniker retten Katze vor ungewolltem „Waschgang“. Das Tier war hinter Stoßstange eingeklemmt.

 |  NOEN

OBERWART / Als Reinhold Pratl einen Zwischenstopp in einer Waschstraße in Oberwart einlegte und einen Rundgang ums Auto machte, traute er seinen Augen kaum. Vom Stoßstangen-Verbau winkte ihm eine Katzenpfote entgegen.

Die Pfote kannte er nur zu gut. Es war seine Katze Murli, die ihn während der Fahrt von Hartberg bis nach Oberwart unbemerkt begleitete – sie hatte es sich hinter der Stoßstange „gemütlich“ gemacht. Da Herr Pratl die Katze nicht befreien konnte, fuhr er vorsichtig mit dem Auto zum nahegelegenen ÖAMTC-Stützpunkt. Dort angekommen eilten die Gelben Engel Gerald Kainz und Günter Balla gleich zu Hilfe. „Wir brachten das Auto sofort in die Prüfhalle und versuchten Katze Murli so schnell wie möglich zu befreien. Wie sie in diese enge Stelle gekommen ist, können wir uns kaum erklären“, berichten die beiden Techniker vom ÖAMTC-Stützpunkt Oberwart.

Schnelle Rettungsaktion 

Kurzerhand bauten die beiden Techniker nach und nach die Stoßstange sowie Bauteile ab, um die Katze greifen zu können. „Als wir endlich genug Teile abgebaut hatten, um die Katze befreien zu können, blickte sie uns mit großen Augen und einem erleichterten Miezen an“, freuten sich die Gelben Engel. Reinhold Pratl konnte seine Murli innerhalb von 15 Minuten wieder ohne Verletzungen in die Arme schließen.

„Dass sie die Fahrt von Hartberg bis Oberwart unverletzt überlebt hat, ist wohl ein kleines Wunder“, freuten sich der Besitzer, die Stützpunkt-Mitarbeiter und viele Kunden in der Dienststelle Oberwart, die Zeuge der ungewöhnlichen und tierischen Rettungsaktion waren. Die ÖAMTC-Mitarbeiter Günter Balla und Gerald Kainz bauten das Auto wieder zusammen und Reinhold Pratl konnte mit seiner Katze Murli nach Hause fahren. Dieses Mal bekam Murli allerdings einen sicheren und viel gemütlicheren Platz im Fahrzeuginnenraum.

Gerettet. Gerald Kainz vom ÖAMTC und Katzenbesitzer Reinhold Pratl mit Katze Murli. Der engagierte Techniker befreite die Katze aus ihrer misslichen Lage. ÖAMTC