Erstellt am 10. November 2010, 14:30

Nach Unfall verhaftet. FESTNAHME / Zwei 17-jährige Ungarn wurden am Mittwoch in den frühen Morgenstunden in Jabing festgenommen.

Handschellen , 8 er , PR - Team Euro 08 Niederösterreich , Polizei , Polizisten Sicherheitsorgane trainieren für die Euro08 , Traiskirchen 14.05.2008 © Foto: Franz Baldauf, Tel.: +43 676 92 47 610, E-Mail: studio@fotobaldauf.at, www.bilder.services.at, Bank: WN-Sparkasse, Blz: 20267, Kto.Nr.: 02000007712, UID: ATU 20 46 58 05  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

JABING, ST. JOHANN / Einer Polizeistreife fielen in den frühen Morgenstunden des 10. Novembers zwei junge Männer auf, die zu Fuß im Gemeindegebiet von Jabing unterwegs waren.

Panne nach Unfall, Haft  nach Metalldiebstahl

Die Beamten der Polizeiinspektion Schachendorf kontrollierte das Duo. Dabei gaben die jungen Männer an, eine Autopanne – verursacht durch einen Verkehrsunfall mit Sachschaden in Markt Allhau – gehabt zu haben. Das Auto sei in Kemeten abgestellt worden. Die Beamten überprüften diese Aussage und begutachteten den Unfall-Pkw. Das Fahrzeug war im vorderen Bereich stark beschädigt. Bei der Kontrolle fanden die Polizeibeamten aber noch mehr: im Pkw befanden sich rund 500 Kilogramm Kabel im Wert von knapp 1.000 Euro. Die Kabel wurden sichergestellt. Zu Beginn der neuerlichen Einvernahme durch die Polizei zeigten sich die beiden 17-Jährigen wenig kooperativ. Erst nach einiger Zeit rückten einer der beiden mit der Wahrheit heraus. Die Kabel wurde aus einem Container, der auf einem Betriebsgelände in St. Johann in der Haide (Steiermark) steht, gestohlen.

Die beiden jungen Männer wurden festgenommen und den Beamten der Polizeiinspektion Hartberg zur weiteren Einvernahme übergeben.

Nach dem Unfall klickten für die zwei jungen Ungarn die Handschellen.

BALDAUF