Erstellt am 31. März 2016, 04:54

von Michael Pekovics

Neue Firma dank Triumph-Pleite. Das Fehlen einer Reinigungsfirma in der Region brachte Karl Scheiner dazu, einen neuen Betrieb zu grünen.

Drei Mitarbeiterinnen hat Karl Scheiner bei seiner »iPlan GmbH« bereits angestellt. Laufen die Geschäfte gut, könnten es demnächst schon mehr werden. Foto: Pekovics  |  NOEN, Pekovics

Zwei Fliegen mit einer Unternehmerklappe schlagen – das war der Grundgedanke zur Gründung der neuen Firma von Karl Scheiner. Mit der „iPlan Gebäudemanagement GmbH“ hat der umtriebige Unternehmer einen lokalen Gegenpol zu den Anbietern aus Graz und Wien geschaffen, drei Jobs sind dadurch schon entstanden.

Neue Jobs für Ältere nach Zielpunkt-Pleite

„Unser Ziel ist es, zu wachsen und dann viele ehemalige Zielpunkt- und Triumphmitarbeiterinnen einzustellen. Die erforderlichen Kurse für ein kompetentes Gebäudemanagement werden natürlich nachgeholt“, präzisiert Scheiner, der von regelmäßigen Reinigungen bis hin zu Sonderreinigungen alles im Angebot hat. „Wir schaffen Arbeitsplätze in der Region und für die Region.“

Knapp 270 Mitarbeiter - vorwiegend Frauen - sind im Burgenland von der Zielpunktpleite betroffen. 30 von ihnen fanden schon einen Job. Für die anderen könnte bei genügend Interesse eine Arbeitsstiftung geschaffen werden.