Erstellt am 20. November 2015, 12:41

von Vanessa Bruckner

Neuer Gemeindesaal für Unterwart. Unterwart nimmt für Sanierung viel Geld in die Hand. Auch neue Parkplätze kommen. Baubeginn ist für Juni 2016 geplant.

Startschuss. Der Gemeindesaal ist in die Jahre gekommen. Aktuelle Pläne werden in Kürze dem Gemeinderat präsentiert. Foto: Vanessa  |  NOEN, Vanessa Bruckner
„Da gibt es einiges zum Sanieren“, bringt es Unterwarts Bürgermeister Josef Horvath auf den Punkt. Die Rede ist vom Gemeindesaal, in dem das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. 1982 erbaut, ist der Saal in die Jahre gekommen.

Behinderten-WC und größeres Foyer

„Der Boden ist kaputt und außerdem fehlt ihm festlicher Glanz. Es stehen nicht nur große Renovierungsarbeiten an, sondern auch Umbauten. Das Foyer soll größer werden, die sanitären Anlagen werden komplett neu errichtet, inklusive einem Behinderten WC. Außerdem soll es nach dem Umbau des Gemeindesaales auch einen Hintereingang und einen Extraraum geben, der beispielsweise Vereinen bei Veranstaltungen zur Verfügung steht, aber auch als Stauraum dient“, informiert Horvath.

Weiters sollen im Innenhof des Gasthauses „Ungarischer Hof“, das der Gemeinde gehört und in dem sich auch der Festsaal befindet, Parkplätze errichtet werden. „Für das Projekt wurde ein Gremium eingerichtet und viel Geld in die Hand genommen werden“, sagt Horvath. Eine konkrete Summe wollte der Bürgermeister allerdings noch nicht nennen.