Erstellt am 16. Januar 2013, 00:00

Neuhaus: Problem mit dem Kanalnetz. Ausfall / Pumpe für Teilbereich des örtlichen Kanalnetzes seit Weihnachten defekt. Abwasser muss seit Wochen manuell entsorgt werden.

Von Vanessa Bruckner

NEUHAUS/WART / Wie der BVZ jetzt bekannt wurde, hat eine Pumpe des örtlichen Kanalnetzes in Neuhaus in der Wart kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ihren Geist aufgegeben.

Der Bürgermeister der Ortschaft, Martin Csebits (ÖVP), erklärt: „Es handelt sich in diesem Fall um die Abwasserpumpe eines Teilnetzes, an welches rund 30 Haushalte in Neuhaus angeschlossen sind. Betroffen sind zwei Straßenzüge der Ortschaft. Das Abwasser muss an dieser Stelle bergauf gepumpt werden.-->

-->

Bereits in der Vergangenheit gab es an dieser Stelle immer wieder Probleme. „Wir hatten dort im Laufe der Jahre mehrmals mit Geruchsbelästigungen zu kämpfen“, bestätigt Csebits gegenüber der BVZ.

Jetzt hat die Pumpe an besagter Stelle endgültig schlappgemacht, der Abfall muss derzeit täglich mithilfe eines Güllewagens entsorgt werden.

Neue Pumpe lässt 

Aufgrund der Feiertage verzögert sich die Lieferung der neuen Pumpe nun erheblich. Diese wird laut Csebits frühestens in ein paar Wochen installiert werden können. Langfristig arbeitet man in Neuhaus in der Wart an einer neuen Lösung, wie der Bürgermeister der Gemeinde erklärt: „Ein Fachmann wurde bereits mit der Planung beauftragt, das wird allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Solche Großprojekte kann man nicht von heute auf morgen planen und gleich umsetzen. Natürlich wird dieses Projekt auch einiges kosten.“

Martin Csebits, der seit der Gemeinderatswahl im Oktober im Amt ist, übt an dieser Stelle auch Kritik: „Das Problem mit der Pumpe ist seit Langem bekannt, man hätte es schon in der Vergangenheit lösen können.“