Neustift an der Lafnitz

Update am 28. Oktober 2016, 18:26

von APA Red

Tödlicher Unfall: Mann von Ast getroffen. In Neustift an der Lafnitz (Bezirk Oberwart) ist am Freitag ein 67-jähriger Südburgenländer bei einem Arbeitsunfall tödlich verunglückt.

Symbolbild

Der Mann wollte einen Ast von einem Baum abschneiden. Als dieser vorzeitig brach, wurde der 67-Jährige getroffen. Er stürzte aus zweieinhalb Metern zu Boden und brach sich das Genick, berichtete die Polizei.

Als es zu dem Unglück kam, wollte der Pensionist gerade mit der Motorsäge den letzten Ast vom Baum abschneiden. Um ihn unter Spannung zu halten, war der Ast mit einem Drahtseil an einem Traktor befestigt. Als er beinahe vollständig durchtrennt war, brach er ab, schlug am Boden auf und schnellte zurück. Dabei dürfte der 67-Jährige nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland das Gleichgewicht verloren haben.

Sein 37-jähriger Sohn leistete dem Verunglückten Erste Hilfe und verständigte die Rettung. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb der 67-Jährige noch am Unfallort.