Erstellt am 17. Februar 2016, 05:14

von Michael Pekovics

Erster Fielmann des Burgenlands kommt. Konzern trifft bewusste Entscheidung für die Oberwarter Innenstadt und eröffnet seine erste Filiale im Burgenland.

 |  NOEN, BilderBox
Lange wurde gerätselt, welcher Mieter ins Erdgeschoß des City Centers gegenüber der Raiffeisenbank einziehen wird – jetzt steht es fest. Der Augenoptiker „Brille: Fielmann“ eröffnet im Frühling seine erste Filiale im Burgenland.

„Wir sind in allen Bundesländern flächendeckend vertreten, bald decken wir mit Oberwart auch Südösterreich besser ab“, erzählt Stefan Seidens, Geschäftsführer für Österreich und Polen. Einen genauen Termin für die Eröffnung der 150 Quadratmeter großen Filiale gibt es noch nicht, laut Seidens soll diese aber noch im Frühjahr über die Bühne gehen:

Fielmann: „Setzen bewusst auf Innenstadt“

„Wir sind gerade dabei, ein hoch motiviertes Team zusammen zu stellen“, sagt Seidens. Insgesamt sechs neue Jobs werden entstehen. Damit ist „Brille: Fielmann“ nach „Hartlauer“ (

und unten) bereits die zweite große Kette, die an die Innenstadt glaubt und investiert.

Seidens hält es sogar für „schade, dass sich in einer Stadt wie Oberwart alles am Rand abspielt“. Der neue Standort sei „ein interessantes, gut sichtbares Objekt, weshalb die Entscheidung für die Innenstadt sehr leicht gefallen ist“: „Innenstädte sollten belebt sein und wir wollen unseren Beitrag dazu leisten.“

Weitere Mieter im Gebäude sind die Kanzleien von Bernd Loranth und Dax & Partner, die Baufirma Schwartz, Dr. Andreas Ochsenhofer mit einer Ordinationsgemeinschaft, Dr. Christian Faustmann, die Pomper GmbH und Photovoltaik Berger.