Erstellt am 25. November 2015, 12:03

von Michael Pekovics

Stadt ist Burger-Mekka. Nach Eröffnung des Oberwarter „Burger King“ zieht nun „McDonald´s“ nach und präsentiert nach kurzem Umbau ein neues Bestellkonzept.

Neu in Oberwart: das »Multiple-Point-Bestellsystem«. Foto: zVg  |  NOEN, zVg/Christian Husar
Nach kurzer und intensiver Umbauphase eröffnete das „McDonald’s“-Restaurant in der Grazer Straße am vergangenen Donnerstag wieder seine Tore – und überraschte seine Gäste mit einem neuen, innovativen Küchen- und Servicekonzept.

Selbstbedienung, Smartphone oder Kassa

So funktioniert das sogenannte „Multiple-Point-Bestellsystem“: Die Gäste bestellen und bezahlen dabei an einem von drei möglichen Bestellpunkten – wie gewohnt an der Kassa, an einem der Selbstbedienungsterminals oder via Smartphone mit der Quick Mac App. „Die Zubereitung der gewünschten Speisen in der Küche beginnt erst auf Bestellung, damit erhält der Gast ein noch frischeres Produkt“, sagt „McDonald´s“ Oberwart-Chef Thomas Klug.

An den Selbstbedienungsterminals haben Gäste auch die Option, zahlreiche Produkte je nach persönlichem Geschmack zu variieren. Eine doppelte Portion Käse, das Weglassen einer Zutat und viele weitere Auswahlmöglichkeiten machen das Angebot in Zukunft vielfältiger und individueller. Die Ausgabe der frisch zubereiteten Bestellung erfolgt schließlich in einer speziell gekennzeichneten Abholzone.

BVZ.at hatte zum Thema berichtet: