Oberwart

Erstellt am 06. Januar 2017, 07:08

von Vanessa Bruckner

Jetset auf burgenländisch. Heute Mailand, morgen Paris – wenn jemand weiß, wie man in der internationalen Modewelt erfolgreich wird, dann die gebürtige Oberwarterin Sabine Volcic.

Erfolgreich in Mailand. Sabine Volcic mit Sohn Oscar.  |  zVg

Sergio Rossi, Louis Vuitton oder Sunglass Hut – Sabine Volcics berufliche Laufbahn liest sich so schön, wie die Modelle ihrer Arbeitgeber aussehen. Die 36-Jährige begann ihre Karriere am internationalen Parkett im Jahr 1999, als ihr Ehemann Bernd Volcic, damals Basketballprofi, nach Gent (Belgien) ging. „Da wollte ich mit“, bringt es die sympathische Oberwarterin auf den Punkt.

Gesagt, Koffer gepackt und rein ins EU Parlament, wo Volcic fortan für die nächsten fünf Jahre tätig war. „Unser Nomadenleben war damals schon vorprogrammiert“, meint die frischgebackene Mama eines kleinen Sohnes heute schmunzelnd.

„Und dann kam plötzlich ein Anruf“ auf nach Paris

Adieu Gent und Ciao bella Italia, hieß es dann. Sabine Volcic nahm ihren ersten Job in der Modewelt an – eine Anstellung beim bekannten italienischen Modelabel Sergio Rossi.

„Eine schöne und aufregende Zeit“, erinnert sich Sabine an die ersten Sprossen auf der Karriereleiter. Es folgten Umzüge nach Paris und Amerika und ein Jobangebot vom weltbekannten Modehaus Louis Vuitton.

An diese Zeit erinnert sich Sabine Volcic auch am liebsten. „Und dann kam plötzlich ein Anruf, dass ich für Sergio Rossi nach Paris ziehen soll, um dort ein Geschäft zu leiten. Das war gleichzeitig meine härteste und beste Erfahrung, denn es galt, die Wünsche der Designer mit den Ansprüchen der Firma zu vereinen. Und es ist auch nicht ganz einfach, Mode zu verkaufen, die sich nur jeder Hundertste leisten kann. Manchmal ging es ganz schön verrückt zu.“

Heute lebt Sabine Volcic mit ihrer Familie in Mailand und managt für den weltweit größten Sicht- und Sonnenbrillenhersteller Luxottica, besser bekannt als Sunglass Hut, den Einkauf auf globaler Ebene.

Trotz ihres Jetset-Lebens in den größten Metropolen dieser Welt, kommt sie immer wieder gerne nach Oberwart: „Seit unser Sohn Oscar auf der Welt ist, ist meinem Mann und mir Familie noch wichtiger geworden, und die lebt eben nach wie vor in Oberwart. Genauso, wie auch viele Freunde und Bekannte.“ Volcics Lebensphilosophie: „Man sollte niemals aufhören zu träumen und neugierig zu sein.“