Erstellt am 13. Januar 2016, 05:23

von Michael Pekovics

Triumph vor Verkauf. Nach Schließung des Werks sollen nun Grundstück und Gebäude verkauft werden. Für Standort gibt es bereits Interessenten.

Steht vor Verkauf. Das Areal mit dem ehemaligen »Triumph«-Werk und Outlet soll verkauft werden. Foto: Pekovics  |  NOEN, Pekovics
Im März vergangenen Jahres gab der deutsche Wäschekonzern „Triumph“ die Schließung seines Werks in Oberwart bekannt. Damals verloren rund 210 Beschäftigte, zum Großteil Frauen, ihren Arbeitsplatz. Sie wurden teilweise in Arbeitsstiftungen untergebracht.

„Triumph“-Areal: Angebote trudeln ein

In den vergangenen Monaten ist es im Südburgenland still geworden um einen der ehemals größten Arbeitgeber der Region. Seit einigen Wochen wird aber mittels eines kleinen, unscheinbaren Zettels auf einer Eingangstür nach einem Käufer für das Areal mitsamt dem Werksgebäude gesucht.

In der Stadtgemeinde hat es laut Bürgermeister Georg Rosner bereits einige diesbezügliche Anfragen gegeben: „Wir haben die potenziellen Käufer an das Unternehmen weitergeleitet.“

Das bestätigt auch Olav Kratz, Leiter der Konzernkommunikation: „Die eingelangten Anfragen werden sorgfältig geprüft, detaillierte Verhandlungen mit möglichen Käufern stehen allerdings noch aus“, so der Pressesprecher.
Über die Höhe des gewünschten Kaufpreises hält er sich ebenso bedeckt wie über den möglichen Zeitrahmen, in dem ein neuer Besitzer für das Areal gefunden werden soll.