Erstellt am 27. Mai 2015, 08:26

von Vanessa Bruckner

Öffentliche Ämter: Stadt auf der Suche. Großpetersdorf braucht neuen Arzt und einen Nachfolger für den Amtmann-Posten.

Hallo Amtmann? Die Gemeinde hat sucht weiter nach einem Nachfolger für Günter Philipp. Foto: Vanessa Bruckner  |  NOEN, Vanessa Bruckner
Zwei Herren gehen in den wohlverdienten Ruhestand - und somit warten zwei Stellen darauf, nachbesetzt zu werden. Einen Arzt für Allgemeinmedizin und einen neuen Amtmann braucht die Stadtgemeinde.

Letzteren sucht man bereits seit vielen Wochen. Bürgermeister Wolfgang Tauss (SPÖ) ist dennoch guter Dinge: „Auf die erste Ausschreibung hin, im vergangenen Jahr, hat sich niemand beworben. Die aktuelle Ausschreibung läuft noch bis Ende Mai. Bislang hat sich allerdings erst eine Person für die Stelle beworben, wir hoffen trotzdem noch auf weitere Bewerbungen in den nächsten Tagen“, so Tauss.

Nachteil: Amtmann kein Beamter mehr

Tauss führt das geringe Interesse auf das neue Gemeindebedienstetengesetz zurück: „Seit 1. Jänner dieses Jahres ist ein Amtmann offiziell kein Beamter mehr. Unser Noch-Amtmann Günter Philipp, der mit Ende März 2016 in Pension gehen wird, macht den Job allerdings schon seit über 40 Jahren. Vielleicht ist das ein Ansporn für neue Bewerber“, gibt das Stadtoberhaupt zu bedenken.

Ebenfalls in Pension geht Allgemeinmediziner Eugen Postmann, der gemeinsam mit seiner Tochter eine Gemeinschaftspraxis in der Feldgasse betreibt. „Wir brauchen schon allein aufgrund unserer Einwohnerzahlen in Großpetersdorf unbedingt einen Nachfolger für Doktor Postmann“, bringt es Tauss auf den Punkt.

Bewerbungen müssen bis spätestens 28. Mai in der Ärztekammer Burgenland eingereicht werden.