Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

ÖVP fordert freies W-LAN. INTERNET / Die Bezirkshauptstadt soll mit kostenlosem Internet versorgt werden. Anfallande Kosten pro Jahr: rund 3.500 Euro.

Bezirksgeschäftsführer Florian Piff, Stadtobmann Andor Molnar,Vizebürgermeister Georg Rosner und Bezirksobmann Rene Farkas (v.l.) fordern gratis WLAN.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

OBERWART / Die Junge ÖVP wünscht sich gemeinsam mit der Stadtpartei die Einrichtung eines kostenloses W-LAN Hot Spots. „Für alle Bürger, aber insbesondere für Jugendliche, ist das Internet ein unverzichtbares Werkzeug. Besonders aus dem Schulalltag ist dieses Medium nicht mehr wegzudenken. Daher fordern wir die Einrichtung eines solchen kostenloses W-LAN Spots“, sagt JVP-Stadtparteiobmann Andor Molnar.

Unterstützt wird er von Vizebürgermeister Georg Rosner: „Jede Maßnahme, die beiträgt, unser Stadtzentrum zu beleben, ist zu begrüßen. Die Kosten von rund 3.500 Euro pro Jahr sollten bei einem Jahresbudget von rund 15 Millionen Euro kein Problem sondern vielmehr ein Anreiz sein, diese Investition zu tätigen.“ Als möglichen Standort hat die ÖVP den Hauptplatz ins Auge gefasst. „Damit wäre der Hauptplatz und die umliegenden Cafés bis hin zur Konditorei Gumhalter abgedeckt“, konkretisiert Rosner die Pläne.

Bürgermeister Gerhard Pongracz (SPÖ) steht dem Vorschlag positiv gegenüber. „Die Idee ist gut, davon würden sowohl Jugendliche als auch Touristen profitieren.“ Fraglich sei nur die technische Umsetzbarkeit. „Da werde ich mich schlau machen“, verspricht Pongracz.

In Eisenstadt wird demnächst ein W-LAN Hotspot installiert, in der steirischen Landeshauptstadt Graz gibt es das Angebot beinahe in der gesamten Stadt.