Erstellt am 02. Januar 2013, 15:40

Opferstockdieb im Burgenland ausgeforscht. Nach Opferstockdiebstählen in der katholischen Pfarrkirche in Großpetersdorf im Bezirk Oberwart hat die Polizei einen Verdächtigen ausgeforscht.

 |  NOEN, zVg
Ein 42-jähriger Südburgenländer ohne Job soll am Sonntag und am Montag in der Kirche eine unversperrte Lade zur Aufbewahrung von Opfergeld geöffnet und Bargeld herausgenommen haben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch. Der Mann wurde angezeigt.

Ihm wird auch der Einbruch in eine Münzwaschanlage in Kohfidisch zur Last gelegt. Dabei soll er am Silvestertag 150 Euro aus einem aufgebrochenen Münzautomaten gestohlen haben. Der Mann ist laut Polizei geständig. Der Gesamtschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.