Erstellt am 16. April 2014, 09:30

von Daniel Fenz

Osterfeuer zu früh in Brand gesetzt. Unbekannte zündeten Osterfeuer in Willersdorf eine Woche zu früh an. Exekutive sucht jetzt die Verursacher.

 |  NOEN, zVg
In Willersdorf brannte das Osterfeuer und das eine ganze Woche zu früh. Unbekannte haben Gestrüpp und Bäume, die auf dem Osterfeuerplatz gesammelt werden, in der Nacht auf vergangenen Samstag angezündet.

Ortsvorsteher Karner: „Wir sind wirklich enttäuscht“

Die Feuerwehr wurde zwar rasch verständigt, zu retten gab es aber, sehr zum Leidwesen der Willersdorfer Ortsbevölkerung, nur mehr wenig. Auch Ortsvorsteher Ernst Karner, der gleichzeitig Feuerwehrmann ist, war im Einsatz: „Man darf heute niemanden mehr trauen. Wir sind wirklich enttäuscht“, ärgert sich Karner. Auch Feuerwehrkommandant Jürgen Ulreich ist enttäuscht: „Unsere Jugend hatte ein schönes, großes Osterfeuer vorbereitet. Leider mussten wir dieses jetzt abbrennen lassen.“

Um den angrenzenden Wald und Bewohner zu schützen, war auch ein großes Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr Oberschützen im Einsatz. „Unsere Jugend ist bemüht und wird bis Ostersamstag sicher eine Veranstaltung auf die Beine stellen oder nochmals ein Osterfeuer organisieren“, hofft Kommandant Ulreich.

Derzeit gibt es noch keine Hinweise darauf, wer der oder die Täter waren: „Wir wissen auch noch nicht, wer den Brand bei der Feuerwehr gemeldet hat. Wir wären froh, wenn sich sowohl Melder als auch Täter ihrer Verantwortung stellen“, meint Ulreich.