Erstellt am 18. Mai 2016, 04:44

von Michael Pekovics

Parkverbot beim Bad. Stadt hat beliebten Treffpunkt für junge Autoliebhaber im Visier. Das Parkverbot soll nur in der Nacht und nicht fürs Bad gelten.

Kein Parken mehr? Mit einer Verordnung will die Stadtden Parkplatz unattraktiv für junge Autoliebhaber machen. Foto: Pekovics  |  NOEN, Michael Pekovics
„Runden fahren“ – das gehört in der Bezirkshauptstadt für junge Autofahrer mit ihren aufgemotzten Flitzern einfach dazu. Und natürlich braucht es auch einen Treffpunkt für die polierten und tiefergelegten Fahrzeuge – im Normalfall ist das in Oberwart der Parkplatz vorm Freibad.

Verkehrsausschuss will Parkverbot

Vielen Bürgern und vor allem den Anrainern der Hauptstraße ist das schon lange ein Dorn im Auge, die Polizei hat nun angeregt, ein Parkverbot in den Abendstunden zu erlassen, um eine Handhabe zu haben.

„Wir wollen nicht mehr, dass sich die Jugendlichen am Badparkplatz versammeln und überlegen deshalb ein abendliches Parkverbot“, sagt der Vizebürgermeister. Ausgenommen davon sollen Besucher des Freibads, der Musik- und der Volksschule sein.

Eine Begehung zu diesem Vorhaben mit den Verantwortlichen der Gemeinde und der Bezirkshauptmannschaft hat bereits stattgefunden, laut Bürgermeister Georg Rosner (ÖVP) gehe es unter anderem auch darum, die Verkehrssicherheit zu erhöhen: „Da wird auf facebook mit Strafzetteln geprahlt, wir müssen etwas unternehmen, damit die Raserei in der Stadt aufhört.“ Ob diese Maßnahme auch den gewünschten Erfolg bringe, werde man sehen.