Erstellt am 10. Januar 2014, 09:53

Pensionist nach Forstunfall gerettet. Am Donnerstagnachmittag wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld (Bezirk Oberwart) mittels Rufempfänger zu einem Forstunfall in die Mediastraße alarmiert.

 |  NOEN, Stadtfeuerwehr Pinkafeld (www.feuerwehr-pinkafeld.at)
Die Florianis rückten mit einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug), einem KDO (Kommandofahrzeug) und zwanzig Mann zum Einsatz aus.



Ein Pensionist war bei Holzschlägerungsarbeiten über eine ca. sieben Meter hohe, steile Böschung abgestürzt und hatte dabei Verletzungen unbestimmten Grades erlitten; er konnte daher die Unfallstelle aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Zufällig vorbeikommende Passanten fanden den schwer verletzten Pensionisten und alarmierten die Einsatzkräfte.

Florianis unterstützten Rettungskräfte

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld unterstützte das Rote Kreuz Oberwart bei der Versorgung und beim Transport aus dem Wald, da eine Zufahrt zur Einsatzstelle nicht möglich war. Nach den Rettungsarbeiten wurden zwei Bäume, die bereits eingeschnitten waren, von der Stadtfeuerwehr Pinkafeld aus Sicherheitsgründen gefällt. Der Einsatz war nach ca. zwei Stunden beendet.