Erstellt am 08. Juli 2015, 10:25

von Eva-Maria Leeb

Engleitenstraße wird bald „entschärft“. Die Verlegung des Baumschnittplatzes ist nur eine der Aktionen, die helfen soll, die Engleitenstraße zu entlasten.

 |  NOEN, Bilderbox.com

Nach den Anrainerprotesten wegen des hohen Verkehrsaufkommens in der (die BVZ-Printausgabe hatte berichtet), konnte nun in einem Gespräch der Gemeindeverantwortlichen mit den Bewohnern eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung der Probleme gefunden werden.

Folgende Aktionen sollen in den nächsten Monaten gesetzt werden: Der Baumschnittplatz wird zwischen Herbst 2015 und Frühjahr 2016 verlegt. Die Engleitenstraße wird an den Fahrbahnrändern geschottert. Ein Lichtsignal mit Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit wird installiert. Die Betontröge kommen weg.

In einem Jahr werden die Ergebnisse besprochen

Die Exekutive wird regelmäßig präsent sein, um Raser abzufangen. Dies alles sollte dazu beitragen, die Engleitenstraße verkehrsberuhigter und damit auch sicherer zu machen.

„In einem Jahr besprechen wir die Ergebnisse mit Bürgermeister Kurt Maczek“, erklärt Thomas Stermole, einer der Initiatoren der Petition, die Änderungen in der Engleitenstraße eingefordert hatte. Er und seine Mitstreiter sind mit dem Ergebnis des Gesprächs zufrieden.

„Ich würde sagen, dass dies ein Erfolg für uns ist. Ich bedanke mich recht herzlich für die Kooperation seitens der Gemeinde Pinkafeld und natürlich bei allen, die diese Petition mit ihrer Unterschrift unterstützt haben“, sagt Stermole.