Erstellt am 29. Juli 2015, 08:46

von Eva-Maria Leeb

Piratenschiff-Mast wurde gekappt. Fälle von Vandalismus in Pinkafeld geben derzeit sehr viel Anlass zu Diskussionen, vor allem in sozialen Netzwerken.

Bei diesem Piratenschiff wurde der Mast abgebrochen, im Hauptschulpark liegen immer wieder Scherben und die Bänke werden entfernt.  |  NOEN, zVg

Vor allem im Hauptschulpark und auf Spielplätzen werden vermehrt Beschädigungen an Spielgeräten und an Sitzgelegenheiten festgestellt. Auch zerbrochene Flaschen und Verunreinigungen sorgen immer wieder für Unmut in der Bevölkerung. Hinter diesen Vandalenakten vermutet werden Jugendliche, die schon des Öfteren auch durch Lärmbelästigungen aufgefallen sind.

Seit Jahren immer wieder Probleme

Bürgermeister Kurt Maczek ist das Problem bekannt. „Ich habe in der aktuellen Ausgabe der ,Stadtinfo’ wieder darauf hingewiesen und gebeten, von solchen Aktionen abzusehen. Leider sind diese Akte von Vandalismus ein altbekanntes Problem und tauchen in den letzten Jahren immer wieder auf. Natürlich habe ich auch die Polizei gebeten, verstärkte Kontrollen durchzuführen“, sagt der Bürgermeister.

Auch die Mitarbeiter des Bauhofes würden regelmäßig die Parks und Spielplätze kontrollieren und Verunreinigungen entsorgen. „Es ist aber natürlich nicht möglich, diese Plätze 24 Stunden zu kontrollieren“, erklärt Maczek.

„Gibt jetzt auch einen Grillplatz"

Man versuche, den Jugendlichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung zu schaffen, „es gibt ja jetzt auch einen Grillplatz im Naherholungsgebiet beim neuen Hochwasserschutz.“ Zum Thema Jugendraum und Streetwork verweist der Stadtchef auf laufende Verhandlungen.