Erstellt am 02. Juli 2014, 09:54

Stadtfest im Endspurt. Bereits zum 32. Mal findet heuer am 12. Juli das bereits legendäre Pinkafelder Stadtfest statt. Los geht’s schon am 4. Juli bei der bereits legendären „Kick Off-Party“ in der Südsee.

Das Stadtfest Pinkafeld wird wieder viel zu bieten haben. Das Organisationsteam arbeitet auf Hochtouren an den Vorbereitungen.  |  NOEN

Das Organisationsteam der Jungen ÖVP hat sich für dieses Fest einiges einfallen lassen. Und tatsächlich scheint es so, als ob das 32. Stadtfest dazu genutzt wird, um ein bewährtes Konzept mit neuen frischen Ideen zu bereichern. Wie in den Jahren zuvor wird ab 13 Uhr dasSeifenkistenrennen des ÖAMTC Zweigverein Pinkafeld Auftakt zum diesjährigen Stadtfest machen.

„Austrobeat“ mit Hits von Ambros & Co.

Um 18 Uhr wird nach alter Tradition diePinkafelder Stadtkapelle den Besuchern ihr Bestes geben. Für die Kleinsten unter den Besuchern gibt es einen großen Vergnügungspark, der sich entlang der Hauptstraße mit vielen Attraktionen präsentieren wird. Auch das Musikprogramm kann sich sehen lassen.

Vier junge talentierte Musiker haben sich gefunden, die neue Band unter dem Namen „Endless Exhibit“ probt eifrigst unter der Anleitung von Kollege Thomas Ritter, selbst jahrzehntelang aktiver Band-Musiker in verschiedenen Formationen. Auch selbst geschriebene Songs werden zum Repertoire der Band zählen. „Austrobeat“ werden mit Hits von Wolfgang Ambros & Co den Besuchern so richtig einheizen.

„ballyhoo“ freut sich auf eine Wiederholung

Die Band „NIIE“ besteht aus Musikern aus dem Südburgenland und der angrenzenden Steiermark, spielt seit 2011 in dieser Formation „Deutsch Rock-Pop“ und hat bei einem deutschen Musikwettbewerb den tollen zweiten Platz belegt.

Nach dem sensationellen Erfolg beim vorjährigen Stadtfest freut sich „ballyhoo“ schon auf eine Wiederholung. Dazu wird es von der Band wieder eine stimmungsgeladene Show geben, die speziell auf das Publikum am Stadtfest abgestimmt wird. Weitere Informationen: www.stadtfest-pinkafeld.at .