Erstellt am 04. Mai 2016, 04:44

von Michael Pekovics

Plan für Stadtmuseum: Auftrag für Konzept. Oberwarts Gemeinderat diskutierte über Schaffung eines Stadtmuseums. Davor soll aber noch ein genaues Konzept erarbeitet werden.

Rathaus Oberwart  |  NOEN, Michael Pekovics

Der Plan eines eigenen Stadtmuseums schwirrt in Oberwart länger herum; gestern, Dienstag (nach Redaktionsschluss), dürfte der erste Schritt für eine Umsetzung des Projekts gesetzt worden sein.

Denn bereits im Vorfeld bekundeten ÖVP und SPÖ im Gespräch mit der BVZ Interesse an einer Umsetzung.

„Vielfalt“ soll im Mittelpunkt stehen

„Wir haben uns schon länger Gedanken in diese Richtung gemacht“, bestätigt der Obmann des Kulturausschusses, Ewald Hasler (SPÖ). Und ÖVP-Stadtchef Georg Rosner ergänzt: „Eine Stadt wie Oberwart sollte schon Überlegungen für ein Museum anstellen.“

Derzeit gibt es aber weder über mögliche Örtlichkeiten noch über den Inhalt des Museums konkrete Informationen: Fix ist sowohl für Hasler als auch für Rosner allerdings, dass das Thema „Vielfalt“ im Mittelpunkt eines möglichen Stadtmuseums stehen soll.

Damit die Erstellung eines Konzepts, für dessen Umsetzung bereits Gespräche mit Künstler Andreas Lehner geführt wurden, gefördert wird, braucht es einen Beschluss des Gemeinderates. Dieser dürfte in der Sitzung am Dienstag auch gefallen sein.

Die weiteren Entscheidungen des Gemeinderates betrafen hauptsächlich Formalbeschlüsse wie Umwidmungen oder den aktuellen Flächenwidmungsplan. Außerdem wurden neue Aufträge für den Umbau des Rathauses vergeben und zusätzliche Räumlichkeiten angemietet, um per 1. Jänner 2017 mit dem geplanten Standesamtsverband starten zu können.