Erstellt am 13. November 2013, 15:44

Rad verloren: B50 war eine Stunde lang gesperrt. Ein Sattelschlepper verlor Mittwochfrüh auf der Bundesstraße 50 zwischen Jormansdorf und Oberwart das linke hintere Räderpaar, die Straße war daraufhin eine Stunde lang gesperrt.

 |  NOEN, Symbolfoto www.BilderBox.com
Mit dem Schrecken kam am Mittwoch gegen 9.00 Uhr der 45-jährige Lenker eines Sattelschleppers davon, als das Fahrzeug auf der B50 in Richtung Oberwart fahrend vermutlich aufgrund eines technischen Gebrechens links hinten ein Räderpaar verlor.

Es wurde lediglich ein Leitpflock beschädigt, der von den Rädern getroffen wurden, als diese in den Wald flogen.

LKW gerade noch zum Stillstand gebracht

Der ungarische Fahrer konnte den Sattelschlepper noch am Straßenrand zum Stillstand bringen. Da sich der Unfall in einer unübersichtlichen Kurve ereignete und sich das Fahrzeug außerdem in einer Schieflage befand, musste bei der Bergung durch die Feuerwehr die Straße gesperrt werden.

Der Sattelschlepper konnte wieder fahrtüchtig gemacht werden und seine Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand, die Bundesstraße 50 war während der Bergung des LKW eine Stunde lang gesperrt.