Erstellt am 31. August 2011, 00:00

Rätsel um Schlägerei: Schuss oder Schlag?. SCHLÄGEREI / Am ersten Informtag kam es zu wilder Schlägerei. Dabei soll mit Gaspistole gezielt geschossen worden sein.

OBERWART / Bereits am ersten Tag der Inform kam es zu einer wilden Schlägerei. Beim Haupteingang des Vergnügungsparks entwickelte sich kurz nach Mitternacht ein Raufhandel, dabei wurden drei Personen verletzt. Im Handgemenge soll ein steirischer Security-Mann sogar einen Schädelbasisbruch erlitten haben, ihm wurde mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen.

Angeschossener war nur  als Schaulustiger dabei
Einem anderen Mann wurde vermutlich mit einer Gaspistole ins Gesicht geschossen oder geschlagen, die Aussagen der Beteiligten gehen auseinander. Die BVZ sprach mit einem Augenzeugen: „Der verletzte Mann war unbeteiligt und nur als ,Schaulustiger’ bei der Schlägerei. Ob er angeschossen oder geschlagen wurde, weiß ich nicht.“ Laut einem anderen Zeugen habe der mutmaßliche Täter „etwas in der Hand gehabt, das einer Pistole ähnlich geschaut hat“. Der Täter wurde inoffiziellen Informationen zufolge am Montag einvernommen, er soll den Schuss mit der Waffe bestritten haben. Ein Alkoholtest ergab bei zwei Beteiligten ein positives Ergebnis, jeweils über ein Promille Alkohol – der mutmaßliche Schütze soll aber nicht alkoholisiert gewesen sein. Laut Sicherheitsdirektion wurden drei Personen vorübergehend festgenommen.

Der angeschossene Mann erlitt Verletzungen im Gesicht, ist aber bereits wieder auf dem Weg der Besserung.