Erstellt am 06. August 2014, 08:27

von Michael Pekovics

Aus für Tobias-Schule. Bildung / Schulleiter Eduard Schlaffer geht in Pension, die Suche nach einem Nachfolger scheiterte. 25 Kinder gehen bald in andere Schulen.

Aus für die "Freie Schule". Schulleiter Eduard Schlaffer geht in Pension, die Suche nach einem Nachfolger scheiterte.  |  NOEN, Archiv
Die „Freie Schule Kemeten“ hat Ende Juni die Pforten geschlossen – und zwar für immer. Schulleiter Eduard Schlaffer (67) tritt demnächst seinen wohl verdienten Ruhestand an, die Suche nach einem Nachfolger scheiterte.

Pension und Sparkurs sorgen für das Ende

„Ende Juni haben wir noch versucht, jemanden zu finden. Aber alle Bemühungen scheiterten, obwohl drei Kandidaten ernsthaft überlegt hatten, ob sie die Schulleitung übernehmen werden“, sagt Schlaffer im Gespräch mit der BVZ.

Mit ein Grund für die Schulschließung dürfte wohl auch der vom Ministerium verordnete Sparkurs sein, Alternativschulen bekommen künftig 20 Prozent weniger Förderungen. Die ehemalige Tobias-Schule in Kemeten wurde mittlerweile ausgeräumt, das Gebäude gehört der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft. „Ich weiß noch nicht, was damit passieren wird. Aber ich habe gehört, dass neue Wohnungen geplant sind“, sagt Schlaffer.

Im abgelaufenen Schuljahr besuchten zwölf Kinder die „Freie Schule Kemeten“, für heuer lagen insgesamt 13 Neuanmeldungen vor. Die 25 betroffenen Kinder werden nun in umliegenden Schulen im Bezirk unterrichtet.