Riedlingsdorf

Erstellt am 04. November 2016, 13:21

von Vanessa Bruckner

Riedlingsdorfs Jungflorianis: Kameradschaft ist wichtig. Nicht nur die Mädchen sind bei der Riedlingsdorfer Feuerwehrjugend stark vertreten. Gemeinsam sind die 19 Mitglieder wahrlich eine tolle Truppe.

Bunt gemischt. Die Riedlingsdorfer Jugendfeuerwehr zählt 19 Mitglieder. Dabei sind auch die Mädchen stark vertreten. Unterschiede werden keine gemacht, schließlich ist es Betreuerin Barbara Ringbauer besonders wichtig, den Kindern Kameradschaft zu vermitteln. Ein schöner Gedanke, der bei gemeinsamen Übungen und Aktivitäten stets gefördert wird. Foto: zVg  |  zVg

Da soll noch einmal jemand sagen, die Feuerwehr sei nur etwas für Männer. Stolze sechs Mädels zählt die Riedlingsdorfer Jugendfeuerwehr, nämlich.

Gemeinsam mit 13 Jungs bilden sie die Nachwuchs-Florianis, die sich einmal pro Woche treffen, um für den Ernstfall zu üben, theoretisches Wissen zu erlernen aber natürlich auch, um gemeinsam großartige Zeiten zu erleben.

„Wir beginnen bereits im Feber mit dem Training“

1977 gegründet, zählt die Jugendfeuerwehr der „Zwiefler“ heute 19 Nachwuchsmitglieder, die leidenschaftlich gerne an diversen Bewerben teilnehmen, um ihr Wissen mit anderen Jungflorianis zu messen.

„Wir beginnen bereits im Feber mit dem Training, das nicht nur theoretisches Wissen verlangt, sondern üben auch auf der Hindernisbahn und den Staffellauf“, berichtet Jugendbetreuerin Barbara Ringbauer.

Neben dem jährlichen Wissenstest und den Bezirks- und Landesbewerben nimmt die Jugendfeuerwehr Riedlingsdorf auch an Übungen der „Großen“, also der aktiven Feuerwehr des Ortes teil.

Keine Hürde zu hoch ist den jungen Nachwuchsfeuerwehrlern von Riedlingsdorf. Die Truppe, welche derzeit aus 19 Mitgliedern besteht, ist laufend bei diversen Wettbewerben vertreten.  |  BVZ, zVg

Ringbauer, die selbst aktive Feuerwehrfrau ist: „Kameradschaft wird bei uns großgeschrieben, das möchte ich auch den Kindern weitergeben. Sie lernen nicht nur für den Ernstfall als Floriani, sondern fürs Leben. Gruppenbewerbe sind deshalb besonders wichtig, weil sie den Kids vermitteln, was man gemeinsam alles schaffen kann, wenn man nur möchte.“

Den krönenden Abschluss der anstrengenden Wettbewerbe bilden stets ein gemeinsames Zelten inklusive Grillabend. Heuer ging es davor auch noch zum Kartfahren nach Rechnitz.

Mit Ausblick auf solch abenteuerliche Ausflüge lernt es sich eben viel, viel leichter für die Wettkämpfe.

Steckbrief Feuerwehrjugend Riedlingsdorf

  • Jugendbetreuerin:  Barbara Ringbauer, die selbst seit 2005 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, betreut die jungen „Zwiefler-Florianis“ seit 2008.
  • Zahl der Jungfeuerwehrmitglieder: 19 (davon 13 Buben und sechs Mädchen)
  • Gründungsjahr der FF-Jugend: 1992
  • Erfolge bei Wettkämpfen:  Die Kids haben im Laufe der Jahre bereits mehrere Bezirksbewerbe in Bronze gewonnen. Die bis dato beste Leistung war der dritte Platz beim Landesbewerb.

 

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.  |  BVZ