Erstellt am 13. April 2016, 05:14

von Michael Pekovics

Rot-Blau: Jetzt wirbelt's in der Stadt. Nach Ankündigung von „Arbeitskoalition“ zwischen SPÖ und FPÖ dürften spannende Sitzungen auf die Stadt zukommen.

»Arbeiten für Oberwart«. Unter diesem Motto präsentierten Helmut Bieler, Ilse Benkö und Dietmar Misik die rot-blaue Achse in der Stadt.  |  NOEN, BVZ

Die rot-blaue Koalition hält nun auch Einzug in den Gemeinderäten. Den Anfang macht Oberwart, wo Landesrat Helmut Bieler und Vizebürgermeister Dietmar Misik (beide SPÖ) gemeinsam mit FPÖ-Stadträtin Ilse Benkö eine „Arbeitskoalition“ ankündigten (

und unten).

Als ersten Erfolg vermeldeten die drei, dass bis zum Ende des Jahres der Holzverladeplatz verlegt wird, um damit die Verkehrsbelastung für die Innenstadt zu verringern.

Rosner sieht Startschuss für Wahlkampf gegeben

„Wir wollen den Dornröschenschlaf beenden und gemeinsam für Oberwart arbeiten“, stellten Misik und Benkö klar. „Alle Projekte, die Rosner jetzt so stolz präsentiert, wurden noch in der Amtszeit seines SPÖ-Vorgängers auf Schiene gebracht.“

Für Rosner selbst ist die „Arbeitskoalition“ zwischen SPÖ und FPÖ der Startschuss für den Gemeinderatswahlkampf: „Die Argumentation ist fadenscheinig, ich versuche immer, alle Fraktionen einzubinden und viele Beschlüsse waren ja auch einstimmig.“ Für den Fall, dass sich SPÖ und FPÖ bei Abstimmungen gegen die ÖVP stellen werden, kündigte Rosner an, sich Mehrheiten suchen zu wollen.

Und das könnte auch erfolgreich sein, denn die aus der SPÖ ausgetretene Miriam Herlicska, derzeit als freie Mandatarin im Gemeinderat, hat bereits angekündigt, sich nicht an das Abkommen halten zu wollen: „Ich fühle mich da nicht verpflichtet.“ Ähnlich die Grüne Maria Racz, die weiter „sachorientiert und zum Wohle Oberwarts“ ihre Entscheidungen treffen will.

BVZ.at hatte berichtet:


Gemeinderat

ÖVP 11 Mandate

SPÖ 8 Mandate plus zwei parteifreie Gemeinderäte (Liane Auer und Miriam Herlicska)

FPÖ 3 Mandate

Grüne 1 Mandat

Quelle: www.oberwart.at