Erstellt am 03. September 2014, 09:52

von Denise Posch und Vanessa Bruckner

Schule unter Wasser. Keller der Volksschule Rotenturm nach Regenfällen geflutet. Musikklasse muss umziehen. Sanierung kostet rund 20.000 Euro

Gute Miene zum bösen Spiel. Bürgermeister Josef Halper zeigt die Wasserschäden im Keller der Volksschule.  |  NOEN, Posch
Hurra, hurra die Schule schwimmt. Klingt lustig, ist es allerdings nicht. In Rotenturm kämpft man nach wie vor mit den Auswirkungen der Regenmassen der letzten Wochen.

Klassenzimmer und Vorraum schwer beschädigt

Die Kanäle waren überlastet, der Keller der Volksschule wurde geflutet. Fast 30 Zentimeter hoch stand hier das Wasser.

Ein Klassenzimmer und der komplette Vorraum, welche sich im Kellergeschoss befinden, wurden dabei schwer beschädigt. Jetzt heißt es schnell renovieren - und das ausgerechnet zu Schulbeginn.

Mehr als 30 Schüler müssen jetzt umziehen

Die Nachmittagsbetreuung und die Musikschüler, insgesamt über 30 Kinder, welche den Klassenraum im Keller nutzten, müssen jetzt gezwungener Maßen umziehen. Aktuell bleibt nur ein Ersatzraum im Erdgeschoss, der aber, so Bürgermeister Josef Halper, viel zu klein ist. „Das wird logistisch eine Herausforderung“, gibt dieser zu.

x  |  NOEN, Posch

Halper weiß: „Am Wichtigsten ist es jetzt, im Außenbereich eine Rückschlagklappe einzubauen, sonst steht beim nächsten Regen wieder alles unter Wasser.“

Erst wenn der Außenbereich erledigt ist, können die Schäden in und rund um den Klassenraum repariert werden. Frühestens zu Weihnachten werden die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein.

„Schule einst ohne große Zukunfts-Planung gebaut“

Schon früher gab es Anzeichen von Feuchtigkeit im Keller der Schule. Grund für die Überschwemmung könnte die Tiefe des Kellers sein, welche auf gleicher Höhe mit dem Kanal ist. Zu tief für den Bürgermeister: „Die Schule wurde damals in den 1960er Jahren ohne große Planung hinsichtlich der Zukunft gebaut.“

Halper rechnet mit rund 20.000 Euro für die Sanierung. Woher das Geld dafür wiederum fließen soll, weiß man auch nicht wirklich. „Wahrscheinlich werden wir bei den Straßensanierungen dafür sparen müssen.“ Weitere Maßnahmen für die Rotenturmer Volksschule sollen in der nächsten Vorstandssitzung beschlossen werden.