Erstellt am 25. Juni 2014, 10:57

von Vanessa Bruckner

Rotenturms „Wilde“. Neuer Kulturverein feiert Premiere. Aufgeführt wird das Leben der „wilden Gräfin“ und damit ein Teil Ortsgeschichte.

Engagiert. Die Wahl-Rotenturmerin Elisabeth Längle gründete einen neuen Kulturverein. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Es ist die Geschichte einer Liebe. Und die Geschichte über Glück und Ende der Herrschaft Erdödy in Rotenturm. Am 25. Juni feiert das Theaterstück „Die wilde Gräfin“ Premiere.

Darin geht es um ein Mädchen aus dem Dorf, welches im 19. Jahrhundert in Rotenturm in wilder Ehe mit dem Grafen Julius Erdödy lebte. Das Besondere daran: die Geschichte der jungen Frau wird am Originalschauplatz aufgeführt.

„Jeder im Ort wusste über die Frau Bescheid“

„Ich habe den Meierhof gekauft und mich für die Geschichte des Hauses interessiert. Es gab keine Aufzeichnungen darüber, das hat mein Interesse als Kunsthistorikerin nur noch mehr geweckt“, erzählt Eigentümerin Elisabeth Längle.

In der Nationalbibliothek und anderen großen Archiven wurde sie schließlich fündig. „Mein heutiges Zuhause ließ damals der Graf Erdödy für seine Geliebte erbauen, die deshalb im Ort alle ‚die wilde Gräfin‘ nannten. Jeder wusste, dass der verheiratete Graf eine Liebesbeziehung zu der jungen Frau aus Rotenturm unterhielt und mit ihr in wilder Ehe lebte. Der Historie war sie allerdings keine einzige Zeile wert, obwohl sie nachweislich durch Jahrzehnte das soziale Bewusstsein und die Volksverbundenheit des Grafen formte.“

„Selbstbewusstsein und lokale Identität vermitteln“

Deshalb erzählt Elisabeth Längle jetzt die Geschichte jener Frau, für die der Meierhof vor Jahrhunderten erbaut wurde. Dafür hat die engagierte WahlRotenturmerin eigens einen Kulturverein gegründet.

„Mit dem Theaterstück möchte ich den Menschen aus Rotenturm und darüber hinaus dörfliches Selbstbewusstsein und lokale Identität vermitteln“, so Längle.

Die Premiere findet heute, am 25. Juni, statt. Für die Aufführungen am 26. und 27. Juni gibt es nur noch wenige Restplätze. Der Eintritt ist, nach Voranmeldung, frei. Anmeldungen unter elle.vienna@chello.at.