Erstellt am 31. Juli 2013, 00:00

Rotes Kreuz bittet um Blutspenden. Kampf / Alle 75 Sekunden wird eine Blutkonserve benötigt. Doch im Sommer kann es zu Engpässen kommen, weil viele auf Urlaub sind.

 |  NOEN
Von Viviane Jandrisits

REGION / Rund 12.500 Burgenländer spenden ihr Blut und sind damit am zweiten Rang der fleißigsten Blutspender Österreichs. „Diese Hilfsbereitschaft ist sehr gefragt“, erklärt die medizinische Leiterin der Blutspendezentrale in Wien, Eva Menichetti.

„Im Moment fangen wir an zu kämpfen. Wir suchen auch bei anderen Blutbanken des Roten Kreuzes nach Konserven. Es ist noch kein Engpass vorhanden, aber wenn wir nichts machen, wird es zu einem kommen“, so die medizinische Leiterin. Die Lagerstände an Blutkonserven sind gesunken. Auch deswegen, weil bei der Hochwasserkatastrophe Tausende Freiwillige im Einsatz waren und daher keine Zeit zum Spenden hatten, heißt es vom Roten Kreuz.

„Wenn es so heiß ist wie im Moment, hat man alles andere im Sinn als Blutspenden“, meint Menichetti.
 



Die nächsten Blutspendetermine:

JENNERSDORF
Freitag, 2. August, von 14 bis 20 Uhr im Rotkreuz-Haus.

STINATZ
Sonntag, 4. August, von 9.30 bis 12 und 13 bis 15.30 Uhr im „Altes Heim“ neben Pfarrfest.

KOHFIDISCH
Samstag, 3. August, von 15 bis 20 Uhr im Jugendrotkreuz-Haus.

MARKT ALLHAU
Sonntag, 11. August, von 9 bis 11.30 und 12.30 bis 14 Uhr im Feuerwehrhaus.