Erstellt am 08. April 2016, 20:48

von Freiwillige Feuerwehr

Scheune in Dürnbach niedergebrannt. In Dürnbach, Bezirk Oberwart, geriet am Freitag gegen 10:00 Uhr eine Scheune in Brand.

 |  NOEN, LPD Burgenland
Trotz intensiver Löscharbeiten durch fünf Feuerwehren wurde das gesamte Objekt ein Raub der Flammen. Die Ursache des Brandes könnte ein Gewitter, das kurz vor Brandausbruch über Dürnbach zog, gewesen sein. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.
 
In der Scheune befanden sich diverse Kleingeräte wie eine Schiebetruhe, ein Rasenmäher sowie eine Mischmaschine und Werkzeug wie Gabel- und Ringschlüssel etc. An einer angrenzenden Scheune wurde der Bretterverschlag beschädigt. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Ein Übergreifen des Feuers auf ein Wohnhaus konnte verhindert werden.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Schachendorf, Schandorf, Dürnbach, Großpetersdorf und Markt St. Martin waren mit 58 Mann im Einsatz.