Erstellt am 27. Februar 2013, 00:00

Schlossherr kauft alte Volksschule. Rotenturm / Eigentümer erwirbt angrenzendes Gebäude und schafft Quartiere für Arbeiter. Renovierung der Turmfassade startet im März.

 |  NOEN
Von Vanessa Bruckner

ROTENTURM / Er hat nicht Dornröschen aus ihrem Schlaf geweckt, sondern gleich ein ganzes Schloss. Heinz Schinner, Geschäftsmann aus Wien, hat 2008 das Schloss Rotenturm gekauft. In den vergangenen vier Jahren hat Schinner jährlich rund 150.000 Euro in die Renovierung investiert.

Wie der BVZ jetzt bekannt wurde, hat der Eigentümer kürzlich auch die ehemalige Volksschule der Gemeinde gekauft. Das Gebäude befand sich in Privatbesitz und grenzt an das Schlossgrundstück an.

Appartements und 

„Das Haus soll schon bald als Unterkunft für die Arbeiter, die mit der Renovierung des Schlosses beschäftigt sind, dienen. Außerdem wird es das neue Zuhause für meinen Verwalter,“ informiert Heinz Schinner und ergänzt: „Dieser muss allerdings noch gefunden werden.“

Vier Appartements für die Bauarbeiter sind im Obergeschoss der ehemaligen Volksschule von Rotenturm geplant. Der künftige Verwalter soll später das Untergeschoss des Hauses bewohnen.

Unterdessen gehen auch die Bauarbeiten am Schloss zügig voran. „Jetzt steht die Renovierung des Turmes an. Wir wollen schon im März damit beginnen, den Turm einzurüsten“, berichtet Schinner. Der zweite Abschnitt der kompletten Fassadenrenovierung ist bereits abgeschlossen. Rund sechs Personen sind permanent mit den Renovierungsarbeiten am Schloss beschäftigt. „Das Gebäude wird 1:1 rekonstruiert“, so der Hausherr nicht ohne Stolz.

Schloss Rotenturm ist eines der schönsten historistischen Schlösser Österreichs. Seit 1924 hatte es wechselnde Eigentümer. 1971 übernahm es das Land Burgenland, jetzt ist es wieder in Privatbesitz.

Vorher. 2011 wurde der erste

Fassadenabschnitt fertiggestellt.

Nachher. Das Schloss Rotenturm

erstrahlt in altem Glanz.