Erstellt am 02. Dezember 2015, 11:58

von NÖN Redaktion

Schulen öffnen Tore. Am 3. Dezember bittet die HTL Pinkafeld zum „Tag der offenen Tür“, am 11. Dezember kann man dann die SOB kennenlernen.

Werden ihre Schule vorstellen. Die Schüler der HTL Pinkafeld geben am »Tag der offenen Tür« Einblick in ihre Ausbildung. Foto: zVG  |  NOEN, zVG

Am Donnerstag (3. Dezember) veranstaltet die HTL Pinkafeld von 8. 30 bis 16.30 Uhr einen „Tag der offenen Tür“. Den Besuchern werden interessante Einblicke in technologische Entwicklungen geboten.

Neben der Möglichkeit zur Information über die Ausbildungsangebote an der Schule, können sich Interessierte auch schon als künftige Schüler vormerken lassen. Führungen durch die einzelnen Abteilungen geben einen Einblick in den schulischen Alltag. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Am Freitag, dem 11. Dezember, lädt dann die Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) von 9 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Vorgestellt werden die zwei Ausbildungsvarianten.

Der Berufsabschluss nach zwei Jahren: Fachsozialbetreuer mit dem Schwerpunkt „Behindertenarbeit“ üben ihre Tätigkeit in den zentralen Lebensfeldern von behinderten Menschen, wie Wohnen, Arbeiten/Beschäftigung, Freizeit und Bildung aus. Die integrierte Pflegehilfequalifikation bietet darüber hinaus die Möglichkeit, in Einrichtungen der Gesundheits- und Krankenpflege tätig zu sein.

Der Berufsabschluss nach drei Jahren: Diplomsozialbetreuer mit dem Schwerpunkt „Familienarbeit“ verfügen über eine fundierte sozialpädagogische Ausbildung und betreuen mobil oder in Einrichtungen Kinder, Jugendliche und Familien.