Erstellt am 07. September 2011, 00:00

Sechs Einbrüche in einer Woche. SERIE / Pinkafeld, Markt Allhau, Unterwart, Oberschützen, Burg und Königsdorf wurden in der Vorwoche von Einbrechern heimgesucht. Schaden: Rund 3.000 Euro.

 |  NOEN
x  |  NOEN

REGION / In den vergangenen Tagen wurden in der Region zahlreiche Einbrüche verübt, insgesamt schlugen die unbekannten Täter in sechs Gemeinden des Südburgenlands zu.

Pinkafeld. Aus einer versperrten Gartenhütte wurden diverse Spirituosen gestohlen, der Einbruch ereignete sich in der Zeit vom 30. Juli bis zum 27. August. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 400 Euro.

Markt Allhau. In der Nacht auf den 1. September drangen unbekannte Täter in einen Lagerraum der Schule ein und stahlen viele Werkzeuge, unter anderem zwei Akkubohrmaschinen, drei Akkubohrhammer, eine Bohrmaschine, zwei Winkelschleifer, ein Laser-Niveliergerät und einen Ratschenschlüssel. Die Höhe des dabei entstandenen Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Königsdorf. Am Mittwoch der Vorwoche schlichen sich unbekannte Täter in ein unversperrtes Einfamilienhaus eines 77-jährigen Pensionisten und stahlen aus einem Kasten im Schlafzimmer 100 Euro. Der Mann schlief während der Tat in einem Nebenraum.

Unterwart. In der Nacht auf Mittwoch der Vorwoche drangen unbekannte Täter in die Kantine des Sportplatzes ein und stahlen Bargeld in der Höhe von 80 Euro, drei Fußbälle und diverse alkoholische Getränke. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Burg. In der Nacht auf Mittwoch der Vorwoche drangen unbekannte Täter in eine Kantine ein und stahlen insgesamt vier Stangen Zigaretten. Der dabei entstandene Schade beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Oberschützen. Auch in Oberschützen wollten unbekannte Täter in die Kantine des Sportplatzes einbrechen, scheiterten aber an der Eisentür. Durch den versuchten Einbruch entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von 300 Euro.