Erstellt am 01. April 2015, 09:50

von Michael Pekovics

Spatenstich: Viel Geld für Heim. Nach Ostern startet der Bau des Pflegekompetenzzentrums, Kostenpunkt neun Millionen Euro. Fertigstellung 2016 geplant.

Viele Spaten stechen besser. Die Verantwortlichen von Land (Helmut Bieler in Vertretung von Landesrat Peter Rezar) und den Projektträgern. Foto: Pekovics  |  NOEN, Pekovics
650 Gemeindebürger wohnen bereits bei der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, ab Herbst 2016 werden es rund 60 mehr sein. Dann soll nämlich das bisher „größte Bauvorhaben in der Geschichte der OSG“, wie Geschäftsführer Alfred Kollar betonte, fertig sein. Der Startschuss fiel mit dem Spatenstich in der Vorwoche.

„Fast alle Aufträge gehen in heimische Wirtschaft“

Gemeinsam mit dem Arbeitersamariterbund wird Wohnraum für 36 Bewohner und zehn Tagesgästen geschaffen, zusätzlich gibt es je zwölf Plätze für behinderte Senioren und junge Menschen.

Zudem werden 15 betreubare Wohnungen errichtet. Baubeginn ist nach Ostern, die Fertigstellung ist für Herbst 2016 vorgesehen. „Das Projektvolumen beträgt rund neun Millionen Euro, wobei nahezu die Gänze davon als Aufträge in die heimische, regionale Wirtschaft geht“, betont Kollar.

Bürgermeister Wolfgang Tauss ist über die neue Einrichtung in seiner Gemeinde erfreut: „Dieses Pflegekompetenzzentrum ist eine Bereicherung für die Gesundheitsversorgung und sichert ein langfristiges Pflegeangebot für Bürger der Region.“