Erstellt am 09. November 2015, 11:01

von APA/Red

Spaziergänger fand Handgranate. Ein Spaziergänger hat am Samstag im Südburgenland eine Handgranate gefunden.

Bei Arbeiten am Rübenfeld kullerte die verrostete, ungesicherte russische Granate den Feldbesitzern einfach entgegen. Der Entminungsdienst holte das Kriegsrelikt aus dem Zweiten Weltkrieg ab.  |  NOEN, Foto: zVg
Der 61-Jährige war auf einem Waldweg zwischen Oberdorf (Bezirk Oberwart) und Litzelsdorf unterwegs, als er das Kriegsrelikt bemerkte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag.

Der Mann benachrichtigte die Polizei, der Entminungsdienst wurde zur Beseitigung der Granate angefordert.