Erstellt am 28. November 2012, 00:00

„Spital-Fusion“: Puhr wird Leiter. Gesundheit / Interne Abteilungen dreier Spitäler fusionieren. Gerhard Puhr wird neuer Leiter.

 |  NOEN
Von Michael Pekovics

OBERWART / Bereits Anfang Oktober hatten die Oberwarter Bezirksärzte Alarm geschlagen, dass die KRAGES eine Zusammenlegung der Internen Abteilung der Spitäler Oberpullendorf, Oberwart und Güssing plane (die BVZ berichtete). Kurz vor Redaktionsschluss trudelte die Meldung ein, dass Primarius Gerhard Puhr tatsächlich heute, Mittwoch, als neuer Leiter dieses Verbundes präsentiert wird.

Mögliche Hintergründe dieser Entscheidung sind sowohl die anstehende Pensionierung von Heinrich Kiss, ärztlicher Leiter im Krankenhaus Oberwart, als auch Kosteneinsparungen. Bereits im Oktober hatte Oberwarts Bezirksärztevertreter Johann Gschwandtner gewarnt, dass eine derartige Verbundlösung zu einem „gewaltigen Qualitätsverlust“ führen werde: „Dann gebe es keinen Kardiologen mehr in Oberwart, die Ausbildung der Ärzte würde leiden und die Belastung der Fachärzte steigen.“ Man darf gespannt sein, welche Pläne Puhr für den neuen Internistischen Verbund Mitte-Süd präsentierten wird.

Bestellt. Heute, Mittwoch, wird Gerhard Puhr als neuer Leiter des internistischen Verbundes präsentiert.