Erstellt am 17. Juni 2015, 08:51

von Michael Pekovics

SPÖ: Dreifacher Rücktritt in Stadt. Miriam Herlicska, Liane Auer und Joachim Böhm treten aus der SPÖ aus, Böhm verlässt auch den Gemeinderat der Stadt Oberwart.

Abschied. Joachim Böhm wird sich künftig in der SPÖ-Gemeinde Traiskirchen engagieren.  |  NOEN, Pekovics
Die SPÖ in der Bezirkshauptstadt kommt weiter nicht zur Ruhe. Im Zuge der Rot-Blauen Regierungsbildung traten Miriam Herlicska, Joachim Böhm und Liane Auer aus der SPÖ aus. Während Böhm auch den Gemeinderat verlässt, behalten die beiden ehemaligen SPÖ-Damen aber ihr Gemeinderatsmandat.

„Koalition, egal auf welcher Ebene, untragbar“

x  |  NOEN, Archiv
Während Auer eine Anfrage der BVZ mit „Kein Kommentar“ beantwortete, begründet Herlicska (Foto links) ihren Schritt so: „Wer nach dem 5. Juni weiter an der Mitgliedschaft in der SPÖ festhält, wird zum Komplizen einer Partei, die jegliche Prinzipien dem Streben nach Machterhalt opfert. Eine Koalition mit der FPÖ ist, egal auf welcher Ebene, untragbar.“

Auch für Böhm ist eine Mitgliedschaft so nicht möglich: „Ich werde mich aber weiter politisch engagieren und zwar in Traiskirchen, dort wird SPÖ-Politik gemacht, so wie ich sie mir vorstelle.“

SPÖ-Vizebürgermeister Dietmar Misik akzeptiert die Entscheidung: „Unsere Türen stehen aber weiter offen, wir werden Herlicska und Auer auch nach wie vor zu unseren Fraktionssitzungen einladen. Ob sie kommen, ist ihre Sache.“

x  |  NOEN, Archiv