Erstellt am 30. Januar 2014, 09:19

Starkstrommast abgebrannt. Am frühen Mittwochnachmittag brannte ein Starkstrommast in Kotezicken (Bezirk Oberwart) ab, nachdem er vermutlich infolge eines Kurzschlusses Feuer gefangen hatte.

Der aus Holz gefertigte Mast dürfte vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses im Verteilerkasten in Brand geraten sein. Ein 27-jähriger Wiener konnte das Brandereignis wahrnehmen und verständigte sofort die Feuerwehr.

Das Feuer konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Kotezicken rasch gelöscht werden. Der entstandene Schaden ist bis dato nicht bekannt.