Oberwart

Erstellt am 26. August 2016, 10:55

von BVZ Redaktion

Oberwarter Inform bringt Neues. „Gutes ausbauen, Neues schaffen“ – nach diesem Motto präsentiert sich die 46. Inform mit vielen Neuerungen.

Viel Neues gibt es auf der Inform 2016!  |  BVZ

Gutes ausbauen, Neues schaffen – nach diesem Motto präsentiert sich die 46. Inform in Oberwart von 31. August bis 4. September mit vielen Neuerungen. Es gibt kein Thema, das von den rund 300 Ausstellern nicht abgedeckt wäre. Zum Beispiel ist der Landtechnik-Bereich noch vielfältiger als im Vorjahr und inzwischen die größte Landtechnik-Präsentation Ostösterreichs.

Neu sind auch die Öffnungszeiten, denn die Messe ist täglich von 9 bis 19 Uhr zugänglich, am Sonntag bis 18 Uhr. Zeit genug also, um alles zu erkunden, was die Inform zu bieten hat.

Völlig neuer Discobereich

Die größten Veränderungen auf der Inform 2016 gibt es im Bereich des Vergnügungsparks, der von 26. August bis 4. September geöffnet ist. Großen Andrang erwartet man beim gänzlich neu konzipierten Volksfest im Schmankerl-Festzelt.

Mit „Stadtwirt“ Raimund Schmidinger hat man einen neuen Informwirt gefunden, der sich mit viel Hingabe um seine Gäste kümmert. Dort gibt es alles für den Gaumen, vom Prime Steak vom Lafnitztaler Rind über einen originalen burgenländischen Krautstrudel bis zum Moorochsen-Käsekrainer – Regionalität steht im Mittelpunkt.

Außerdem wird eine Weinkost mit rund 30 verschiedenen Weinen, bei der zusätzlich täglich ein Gast-Winzer seine Weine präsentiert, geboten. Für Ausgelassenheit und Feierstimmung sorgen zum Beispiel „Die Weltpartie“ (26. August), die „Earls“ (29. August) oder Wolfgang Ambros (30. August).

Völlig neu ist auch der Discobereich: Es gibt einen richtigen Discopark, der gleich mehrere Discozelte miteinander verbindet. Denn heuer hat man auf der Inform die große Auswahl, ob man lieber im Club, im Rockzelt oder im Stadl abtanzen möchte. Auch der Vergnügungspark hat einen neuen Betreiber gefunden und zeigt sich in neuer Form.