Erstellt am 12. September 2012, 00:00

Tanz Baby, tanz!. Talent / Stefan Putz tanzt ihnen allen um die Ohrwaschln. Wie man(n) mit Muskelkater aufsteht und trotzdem Weltmeister wird, lesen sie hier.

 |  NOEN
x  |  NOEN
VON VANESSA BRUCKNER

PINKAFELD / „Frau“ fällt Stefan sofort auf, wenn er die heimischen Tanzflächen betritt. Der „Bursch“ hat`s einfach drauf. Kein Wunder, schließlich ist der 21-jährige Profitänzer. Mit neun Jahren schnupperte das Ausnahmetalent erstmals Tanzluft: „Meine große Schwester hat getanzt, und wie das so ist in diesem Alter, wollte ich genau dasselbe machen wie sie“, erzählt Stefan.

Die Schwester hat ihre Tanzschuhe mittlerweile längst an den Nagel gehängt, Stefan steckt noch immer darin. Und das sogar äußerst erfolgreich. Stefan Putz ist Weltmeister, Europameister und mehrfacher österreichischer Meister im Musical & Showdance. Aktuell hat er es geschafft, ein Engagement am Burgtheater für das Stück “In 80 Tagen um die Welt“ zu bekommen.

Engagement für 

„Ich wurde als einer von nur vier Tänzern ausgewählt, das freut einen natürlich“, sagt der Profi. Dass er seine Leidenschaft auch zum Beruf machen wird, war Stefan allerdings erst mit 16 Jahren klar: „Damals begann ich Musical zu studieren. Danach bekam ich im Zuge der Tanz-Weltmeisterschaft in Kroatien eines von zwei der begehrten Stipendien fürs ,Europe Ballett‘-Konservatorium in St. Pölten. Jetzt studiere ich neben meinem Engagement am Burgtheater, Ballett und Modern Dance in Wien.“ Stefans Tagesablauf ist voll – voller Tanz und Musik: „Ich stehe auf, esse, gehe tanzen, tanze weiter, tanze noch weiter und gehe dann schlafen.“

Große Chance, Mister 

Sechs bis elf Stunden Training stehen pro Tag am Programm. „Ballett ist die größte Herausforderung, da wird dem Körper einiges abverlangt. Im Grunde wache ich Tag für Tag mit einem ordentlichen Muskelkater auf, aber sobald man im Tanzsaal ist, geht`s wieder.“ Von Ballett bis Hip-Hop über Modern Dance und Videoclip- Dancing – Stefan beherrscht alles. Das Schöne an seinem Beruf? „Dass man dabei die Welt sieht.“

Trainiert wird Stefan Putz von den Besten. „Ich hatte schon Unterricht bei Kobi Rozenfeld, ein absoluter Profi, der unter anderem für die Choreografien der Bühnenshows von Beyonce Knowles zuständig ist.“

Aktuell ist Stefan am Freitag bei der großen Chance im ORF zu sehen. Auch bei der Mister Austria Wahl im Vorjahr machte Putz eine gute Figur. Die Bühnenbretter New Yorks sind das große Ziel des Pinkafelders.

Wer Stefan schon einmal tanzen gesehen hat, weiß: Der Junge schafft`s sicher dorthin. Bis dahin hoffen wir Frauen zumindest eines: ihn ab und an in den heimischen Tanzlokalen anzutreffen. Stichwort: Damenwahl!

Von Pinkafeld ins Burgtheater. Aktuell trainiert der Pinkafelder für das Stück „In 80 Tagen um die Welt“, welches im November im Burgtheater Wien Premiere feiert.

zVg