Erstellt am 27. März 2014, 10:45

Traktorunfall endete tödlich. Bezirk Oberwart / Ein 14-jähriger Schüler erlitt am Mittwoch Abend bei einem Traktorunfall auf einem Güterweg zwischen Schandorf und Dürnbach, Bezirk Oberwart, tödliche Verletzungen.

 |  NOEN, BilderBox.com
Der Jugendliche geriet mit der Zugmaschine auf einem abschüssigen Straßenstück ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und wurde in den Straßengraben gedrückt. Der Traktor kippte samt Anhänger um, der Schüler wurde aus der Kabine geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

 Unfallursache bleibt vorerst ungeklärt

Der Jugendliche lenkte gegen 21.30 Uhr den Traktor seines Vaters, an dem er einen zweiachsigen Miststreuer gekoppelt hatte, in Richtung Schandorf. Unmittelbar vor ihm fuhr der Vater mit einem PKW.

Zu diesem Zeitpunkt war der Anhänger leer, da der Mist bereits auf die Felder aufgebracht war, weshalb beide auf dem Nachhauseweg waren. Plötzlich bemerkte der Vater, dass die Scheinwerfer des Traktors verschwunden waren. Er legte den Rückwärtsgang ein, fuhr zurück, fand seinen verunglückten Sohn und verständigte sofort die Rettung.

Obwohl binnen kürzester Zeit ein Notarztteam an der Unfallstelle eintraf, konnte der Schüler nicht mehr gerettet werden. Ein Kriseninterventionsteam war ebenfalls vor Ort und betreute die Angehörigen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger beigezogen, der sich derzeit an der Unglücksstelle befindet und weitere Erhebungen durchführt.