Erstellt am 05. Oktober 2011, 13:49

Überholmanöver endete im Gegenverkehr. Bei einem Verkehrsunfall auf der B50 in Oberwart ist Mittwoch früh ein 26-jähriger Südburgenländer schwer verletzt worden. Der Mann wollte nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland den Pkw einer 38-jährigen Frau überholen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Dabei stieß er seitlich gegen das Auto und prallte gegen eine entgegenkommende selbstfahrende Arbeitsmaschine. Der Pkw wurde auf die Böschung geschleudert, der 26-Jährige im Wagen eingeklemmt.

Der Lenker dürfte von der Größe des Arbeitsgeräts der Marke Holmer - laut Polizei handelte es sich um ein traktorähnliches Fahrzeug mit einem Güllefass und angehängter Egge - überrascht gewesen sein und deshalb den Wagen verrissen haben. Angehörige der Feuerwehr Oberwart schnitten den 26-Jährigen aus dem Wrack. Ein Notarztwagen brachte ihn in das Krankenhaus Oberwart. Das Arbeitsgerät wurde an der Vorderseite schwer beschädigt. Sein Lenker sowie die 38-jährige Autofahrerin blieben unverletzt.