Erstellt am 07. Juli 2015, 07:35

von Michael Pekovics

Unwetter in Großpetersdorf. Bereits am späten Montagnachmittag wütete über Großpetersdorf ein orkanartiger Sturm, der etliche Bäume umriss und Dächer von Häusern beschädigte.

 |  NOEN, zVg/FF Großpetersdorf
Die Feuerwehr war stundenlang damit beschäftigt, Verkehrswege freizumachen und lose Dachziegel zu entfernen. Um die Einsätze effektiver bewältigen zu können, wurde eine mobile Einsatzleitung hergestellt.

Die Feuerwehr Großpetersdorf war mit fünf Fahrzeugen und 17 Mann bis in den Abendstunden im Dauereinsatz.