Erstellt am 14. Juli 2014, 21:27

von Michael Pekovics

Garagen: Autos unter Wasser. Nach Starkregen wurde in Oberwart eine Tiefgarage überflutet. Zahlreiche Autos standen zur Hälfte im Wasser.

 |  NOEN, Stadtfeuerwehr Oberwart

Am frühen Nachmittag kam es in Oberwart zu schweren Gewittern. Heftige Regenschauer gingen im ganzen Stadtgebiet und der Umgebung nieder. Die Stadtfeuerwehr Oberwart wurde kurz nach 14 Uhr von der Landessicherheitszentrale Burgenland zu einigen technischen Einsätzen alarmiert.

Neben zahlreichen Kellern von Privathäusern stand auch die Tiefgarage einer Wohnhausanlage am Dr. Emmerich Gyengy-Platz unter Wasser. "Wir mussten die Tiefgarage auspumpen, das Wasser stand 40 Zentimeter hoch", berichtet Klaus Eberhardt von der Stadtfeuerwehr. Bei einigen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Insgesamt waren fünf Fahrzeuge mit 22 Mann besetzt im Einsatz. Mit Tauchpumpen, einer Schmutzwasserpumpe und Nasssaugern wurden mehrere Häuser vom vielen Wasser befreit. Bis 20 Uhr am Abend wurden zwölf Einsatzadressen erfolgreich abgearbeitet. Vor knapp einer Stunde wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Laut Homepage der ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik sind in den nächsten Stunden keine größeren Niederschläge zu erwarten.

Bereits am Samstag war es auch in den Bezirken Güssing und Jennersdorf zu starkem Regen mit anschließenden Überflutungen gekommen. Wurde in Güssing nur eine Garage überflutet, so hatten die Einsatzkräfte in Jennersdorf alle Hände voll zu tun: In Mogersdorf und Weichselbaum wurde die L116 überflutet, einige Keller standen im Wasser. Unter der Einsatzleitung von Heinz Kloiber von der FF Maria Bild arbeiteten vier Feuerwehren mit fünf Fahrzeugen und 42 Mitgliedern, unterstützt von der Polizei aus Königsdorf und Jennersdorf.