Oberwart

Erstellt am 27. Juli 2016, 05:29

von Michael Pekovics

Freie Fahrt im neuen Turbo-Kreisverkehr. Bauarbeiten am Kreisverkehr wurden einen Monat früher fertig. In der Stadt startet die Kanal- und Wassersanierung am 16. August.

Straßenbaulandesrat Helmut Bieler und Baudirektor DI (FH) Wolfgang Heckenast (v.l.) bei der Vorankündigung der Eröffnung des Turbokreisverkehrs in Oberwart. Foto: Bgld. Landesmedienservice  |  Bgld. Landesmedienservice

Anrainer und Autofahrer können aufatmen – in der Nacht auf Freitag dieser Woche wird der Turbo-Kreisverkehr beim Einkaufszentrum eo für den Verkehr freigegeben. Derzeit laufen noch die letzten Vorbereitungsarbeiten dafür, im Großen und Ganzen wurden die gröbsten Bauarbeiten aber bereits beendet.

Verkehrsbelastung der City bis auf Weiteres beendet

Kreisverkehr ist freigegeben. Landesrat Helmut Bieler machte sich am Mittwoch ein Bild der Lage.  |  BVZ

Die Bauarbeiten am Kreisverkehr haben bereits am 12. Juli begonnen und können nun schon einen Monat nach der geplanten Fertigstellung beendet werden. Durch den Ausbau zu einem zweispurigen Kreisverkehr erhoffen sich die Verkehrsexperten eine Entlastung des bisherigen Oberwarter „Nadelöhrs“, das pro Tag rund 25.000 Fahrzeuge passieren. „Der Turbo-Kreisverkehr ist auch ein entscheidender Beitrag für mehr Verkehrssicherheit“, betont Verkehrslandesrat Helmut Bieler.

Die massive Verkehrsbelastung der Innenstadt dürfte damit bis auf Weiteres beendet sein. Zumindest bis zum 16. August dürfen sich Autofahrer auf ein baustellenfreies Oberwart freuen, ehe die Bauarbeiten zur Kanal- und Wassersanierung in der Evangelischen Kirchengasse beginnen. Zuerst wird die Kreuzung bei der Badgasse umgesetzt, diese Arbeiten sollen bis zum Schulbeginn abgeschlossen sein. Die Umsetzung des zweiten Teils, also der Kirchengasse selbst, wird voraussichtlich bis zum 18. November dauern.