Erstellt am 07. Januar 2016, 12:33

Vier Männer stachen nach Rauferei Disco-Tür ein. Vier Männer haben nach einer Rauferei in der Nacht auf Mittwoch mit Messern auf eine Disco-Tür eingestochen.

NOEN

Zuvor waren ein Südburgenländer und ein Steirer bei dem Raufhandel verletzt worden. Das Quartett ergriff danach die Flucht. Als die Männer zurückkamen und nicht in die Disco konnten, zückten sie die Messer, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Raufhandel zwischen den beiden 23- und 24-jährigen Österreichern und den vier Männern aus dem Irak im Alter von 21 bis 29 Jahren ereignete sich gegen 5.00 Uhr. Etwa eineinhalb Stunden später kehrte das Quartett wieder zur Disco zurück und wollte ins Lokal. Nachdem die Männer mehrmals mit Messern auf die versperrte Tür einstachen, erstattete der Besitzer Anzeige. Die Verdächtigen flüchteten erneut.

Kurz darauf konnten sie in einem in Frankreich nicht mehr zum Verkehr zugelassenen Pkw von einer Polizeistreife angehalten werden. Bei der Durchsuchung des Wagens stellten die Beamten drei Küchenmesser sowie einen größeren Geldbetrag sicher, hieß es in einer Aussendung. Ein Alkotest verlief bei allen vier Personen positiv.

Die Männer wurden angezeigt. Der 29-jährige Verdächtige wurde nach der Einvernahme ins Competence Center (früher Polizeianhaltezentrum, Anm.) nach Eisenstadt gebracht, da er sich laut Polizei unberechtigt in Österreich aufhalte. Die beiden Verletzten wurden nach der Rauferei ins Spital gebracht. Sie konnten in häusliche Pflege entlassen werden.