Erstellt am 19. April 2015, 14:05

von NÖN Redaktion

Pilotprojekt "Neuromotorisches Lernen". In der Volksschule Neuberg wurde in diesem Schuljahr das Pilotprojekt "Neuromotorisches Lernen" gestartet.

 |  NOEN, ZVG
Geleitet wird dieses Projekt von Grazer Hochschulprofessor Gerhard Judmayer. Die Volksschule Neuberg ist die einzige im Burgenland, die als Pilotschule daran teilnimmt. Nun wurde das Projekt auch auf die Kindergartenkinder ausgeweitet.

NEUROMOTORISCHES LERNEN mit dem BALL - Eine neurophysiologische Förderung

Neuromotorisches Lernen ist ein Bewegungstraining der Koordinativen Fähigkeiten (Kompetenzen) mit kognitiven und visuellen Aufgaben. Neuromotorisches Lernen soll die Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessern, und zwar durch immer wieder neue Bewegungsanforderungen, bei denen Dinge gleichzeitig wahrgenommen und verarbeitet werden müssen.

Durch die verschiedenen, variablen und kombinierten Bewegungsabläufe, wird das Gehirn immer wieder vor neue Aufgaben gestellt und lernt daraus, effektivere Lösungen zu finden. Neuromotorisches Lernen mit dem Ball fördert die Aufmerksamkeit, die Konzentration, die Kreativität und stabilisiert die Emotion durch den Aufbau von Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein. Die Kinder werden dadurch leistungsfähiger.