Erstellt am 15. März 2013, 10:26

Wohnhausbrand in Allersdorf. In den Abendstunden des Donnerstags kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Dachgeschoss im Bereich des Spitzbodens eines Einfamilienhauses in Allersdorf im Bezirk Oberwart.

Der Hausbesitzer wurde aufgrund eines lauten Krachens auf den Brand aufmerksam. Als er nachsah, bemerkte er einen Brand in der unmittelbaren Nähe eines unbenützten Kamines. Der Mann versuchte vorerst den Brand mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Da dieser Versuch misslang, verständigte er die FF Rumpersdorf.

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehren Rumpersdorf, Allersgraben, Allersdorf, Neumarkt/Tauchental und der Stadtfeuerwehr Oberwart konnte der Brand sofort gelöscht werden und ein Übergreifen an die angrenzenden Wohnobjekte verhindert werden.
 
Personen wurden beim Brandeinsatz nicht verletzt und waren auch nicht gefährdet. Der Einsatz durch die Feuerwehr war um 21.45 Uhr beendet.