Erstellt am 15. April 2015, 09:04

Zimmerdecke stürzte herab - Burgenländerin verletzt. Im Haus einer 29-jährigen Burgenländerin in Oberschützen ist am Dienstagvormittag ein Teil einer Zimmerdecke herabgestürzt, die Frau wurde dabei verletzt.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at
Die Gipskartonplatte traf die Hausbesitzerin an der Schulter. Sie wurde mit dem Notarztwagen ins Spital nach Oberwart gebracht, sagte ein Sprecher der Landessicherheitszentrale Burgenland heute, Mittwoch.

Haus vor eineinhalb Jahren renoviert

Das Haus war laut Polizei vor eineinhalb Jahren innen renoviert worden. Dabei seien an der Decke Gipskartonplatten verschraubt worden. Als die Frau am Dienstag gegen 10.20 Uhr bemerkte, dass sich die Decke löste und herabzustürzen drohte, sprang sie auf und wollte sich in Sicherheit bringen.

Die 29-Jährige wurde dennoch getroffen und zu Boden geworfen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Die 50-jährige Mutter der Frau verständigte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr sicherte das Haus. Laut Exekutive bestand in den anderen Räumen zunächst keine Gefahr. Ein Sachverständiger solle nun prüfen, ob die Decke sachgemäß montiert wurde, hieß es in einer Aussendung.