Erstellt am 03. September 2014, 09:39

Zusammengelegte Direktionen. Größte Änderung ist ein gebildeter Schulverbund von drei Schulen, deren Leitung jedes Jahr ein anderer Direktor übernimmt.

 |  NOEN, bilderbox.at

Seit Montag gibt es in den drei südlichen Bezirken um 13 Direktionen weniger, als noch im vergangenen Schuljahr. In Summe werden ab Montag 27 Schulen von Direktoren anderer Schulen mitgeleitet.

Schulverband: Durchwechseln im alternierenden Rhythmus

Nach intensiven und fruchtbaren Gesprächen, werden laut Landesschulrat die angepeilten Lösungen von allen akzeptiert und mitgetragen. In sechs Fällen, drei davon im Bezirk Jennersdorf und eine im Bezirk Güssing wurden die angedachten Lösungen geändert.

Neu ist auch der Schulverbund, den die Kleinstschulen Henndorf, Maria Bild und Grieselstein eingegangen sind. Im alternierenden Rhythmus wechseln die Direktoren jedes Jahr durch. Heuer übernimmt Gottfried Liebenfels, der bislang nur die Volksschule Henndorf leitete, die Leitung der drei Schulen.

„Diese Möglichkeit besteht durch einen Erlass des Bundesministeriums, um Kleinstschulen zu erhalten“, erklärt Jennersdorfs Bürgermeister Willi Thomas, der ebenso wie die Eltern nach den heftigen Protesten, nach bekanntwerden der Änderungen, mit der neuen Lösung sehr glücklich ist.


Zusammengelegte Direktionen

BEZIRK OBERWART

Volksschule Neustift/Lafnitz: Riedlingsdorf, Loipersdorf

Volksschule Kohfidisch: Mischendorf

BEZIRK GÜSSING

Volksschule Stegersbach: Bocksdorf, Burgauberg

Volksschule Großmürbisch: Heiligenbrunn, Inzenhof

Volksschule Kukmirn: Limbach, Gerersdorf

Volksschule Güssing: Dt. Tschantschendorf

BEZIRK JENNERSDORF

Volksschule Neuhaus am Klausenbach: Volksschule Minihof Liebau und Neue Mittelschule Neuhaus am Klausenbach

Volksschule Königsdorf: Eltendorf

Schulverbund (alterniedernde Leitung im Jahrestakt): 1. Jahr Volksschule Henndorf, mit Grieselstein und Maria Bild

Quelle: Landessschulrat