Erstellt am 04. Juni 2014, 23:59

von Michael Pekovics

Zuschlag für „Alte“. Jagdvergabe / Die Mitglieder der „Jagdgesellschaft Oberwart Nord alt“ dürften bis 2023 jagen. Das Ergebnis fiel mit 18:2 recht deutlich aus.

Jagdleiter Josef Kajtar, Johann Leber, Rudolf Stumpfel, Karl Wagner, Andreas Höhenberger, Jürgen Prochaska, Günter Piegler, Franz Ringbauer (v.l.), Gerhard Graf und Franz Schmidt (sitzend) erhielten den Zuschlag.  |  NOEN, Foto Lexi

Mit einer überraschend deutlichen Mehrheit von 18 zu zwei Stimmen (zwei ungültig) erhielt die „Jagdgesellschaft Oberwart Nord alt“ wieder den Zuschlag für das Gebiet im Norden der Stadt. Die Gruppe rund um Tierarzt Thomas Neudecker ging leer aus, akzeptiert die Entscheidung aber: „Wir verstehen die Entscheidung zwar nicht, weil wir pro Jahr 15.000 Euro mehr geboten haben, aber was sollen wir machen?“, sagt Neudecker.

Stellvertretend für Jagdleiter Josef Kajtar meldete sich Jürgen Prochaska gegenüber der BVZ zu Wort: „Wir bedanken uns bei den Stadt- und Gemeinderäten für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich nehme an, wir wurden wegen unserer Seriosität und Korrektheit in den vergangenen Jahren wieder mit der Jagd betraut.“ Damit steht fest, dass die Gruppe rund um Jagdleiter Kajtar bis 2023 für das Gebiet Oberwart Nord zuständig ist. Neudecker sieht keine Möglichkeit, gegen die Entscheidung vorzugehen.